Donnerstag, 04 August 2016 09:03

Bekanntmachung - Vollzug des BauGB Redenfelden Ost III

Vollzug des BauGB, 2. Änderung des Bebauungsplanes „Redenfelden – Ost III“
Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat hat in seinen Sitzungen vom 22.06.2016 und 26.07.2016 die Anregungen zur 2. Änderung des Bebauungsplanes „Redenfelden – Ost III“ nach der vorgezogenen Bürgerbeteiligung bzw. Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 und 2 BauGB behandelt. Das Plangebiet bildet den südöstlichen Abschluß des Ortsteiles Redenfelden. Die westliche Grenze bildet der Arzerbach. Im südlichen Bereich schließen sich die bestehende Kleingartensiedlung und Grünflächen an. Die östliche Grenze bildet der Inndamm. Nördlich schließt sich das bestehende Betriebsgelände der Fa. Krones an. Die genaue Lage und Abgrenzung ergibt sich aus dem beigefügten Lageplan.

Geplant ist eine gewerbliche / industrielle Nutzung für die Erweiterung der Fa. Krones.

Der vom Gemeinderat gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes „Redenfelden- Ost III“ sowie der Entwurf der Begründung mit Umweltbericht und die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen in der Zeit vom

08.08.2016 – 09.09.2016

im Rathaus Raubling, Bahnhofstraße 31, Zimmer 12, 1. Stock während der allgemeinen Geschäftsstunden öffentlich zur Einsichtnahme auf.

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

  • Schutzgut Mensch
    schalltechnisches Gutachten zum Gewerbelärm, Lichtemissionen
  • Schutzgut Tiere
    artenschutzrechtliche Informationen zu Tieren und ihren Lebensräumen insbesondere Vögel, Fledermäuse, Amphibien und Reptilien, Lichtemissionen
    Schutzgut Pflanzen
    bestehende Vegetation, Fehlen geschützter Arten
  • Schutzgut Boden
    Erkundung der Untergrundverhältnisse mit Gründungsempfehlung, Versickerungsfähigkeit, schädliche Bodenveränderungen
  • Schutzgut Wasser
    Versickerungsfähigkeit, Niederschlagswasserbeseitigung, Grundwasserstand, Hochwassersituation, angrenzende Gräben und Bäche
  • Schutzgut Landschaft
    Sichtbeeinträchtigungen, benachbartes Landschaftsschutzgebiet
  • Schutzgebiete
    außerhalb des Plangebiets befindliche Biotopflächen, angrenzende Schutzgut Biotopflächen, Landschaftsschutzgebiet Inntal
  • Landschafts- und sonstige Pläne
    Landschafts- und Gewässerentwicklungsplan der Gemeinde
  • Wechselwirkungen
    Die Wechselwirkungen der einzelnen Schutzgüter sind im Umweltbericht dargestellt

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen zum Entwurf abgeben.

Die 2. Änderung des Bebauungsplanes ersetzt in seinem Geltungsbereich den Bebauungsplan „Redenfelden – Ost III“ in der Planfassung vom 28.03.2001.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Die oben genannten ausliegenden Unterlagen können auch auf der Homepage der Gemeinde unter www.raubling.de eingesehen werden.

Raubling, 27.07.2016

Gemeinde RAUBLING

Kalsperger

1. Bürgermeister

Im Gemeindeanzeiger veröffentlicht am 29.07.2016


Anlagen:







Zurück