Soziale Stadt Raubling

Was ist Soziale Stadt?

Unter dem Titel Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Soziale Stadt wurde Anfang 1999 eine Gemeinschaftsinitiative von Bund und Ländern gestartet, mit dem Ziel, der sozialräumlichen Polarisierung in Städten und Gemeinden Einhalt zu gebieten und eine nachhaltige Aufwärtsentwicklung in Stadt- und Ortsteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf einzuleiten und zu sichern.

Auf verschiedenen Handlungsebenen sollen Schritte unterstützt werden, die zu einer positiven Entwicklung in den Stadt- und Gemeindequartieren beitragen. Durch die Bündelung privater und öffentlicher Gelder, durch das Zusammenwirken aller Akteure vor Ort und vor allem durch die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger soll die Zukunft der Stadtquartiere gestaltet werden.

Was macht die Soziale Stadt Raubling?

Die Gemeinde Raubling ist Ende 2009 mit einem Gemeinderatsbeschluss in das Programm eingetreten, mit dem Vorhaben der €žSanierung der ehemaligen PWA-Arbeitersiedlung. Das Gesamtkonzept wird gemäß dem Konzept der €žSozialen Stadt der nationalen Stadtentwicklungspolitik seit 2010 mit den BürgerInnen, der Politik und der Verwaltung von Raubling umgesetzt.

Mit den Familien und BewohnerInnen der Siedlung werden das Wohnumfeld und die Lebensbedingungen gestaltet. Dazu gehören die angemessene Umsiedelung und Unterstützung der BewohnerInnen in Übergangswohnungen während der Sanierung einzelner Bauabschnitte, eine Gemeinschaftsbildung durch Projekte und Aktionen in der Siedlung, wie z.B. Seniorennachmittage, Siedlungsfest, Flohmarkt, etc.

Eine zentrale Aufgabe ist es dabei, das Engagement der Familien und BewohnerInnen in diesem Gemeindeteil zu fördern und zu unterstützen. Als professionelle Ansprechpartnerin und Anlaufstelle für alle BürgerInnen und Bürger in der Siedlung arbeitet Sabine Baumgartner, die mit regelmäßgen Bürgersprechstunden im Bürgertreff und Aktivitäten im Quartier beratend und unterstützend wirkt.

Bürgertreff Raubling
Sabine Baumgartner
Holzbreitenweg 6
83064 Raubling
Telefon 08035 / 873 94 88

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite Bürgertreff

Bürgersprechstunden nach Vereinbarung